1. Kreisliga: TV Eschelbronn – wD-Jugend 27:19 (15:11)

(TSV) Nach unserer unerwarteten Niederlage vom vorletzten Sonntag gegen den Tabellenletzten Sandhausen, mussten unsere Mädels am vergangenen Samstag gegen den fünftplatzierten TV Eschelbronn ran. Dies sollte ein besonderes Spiel werden, denn die Mädels werden sich das letzte Mal als Gegner gegenüber stehen. Von Anfang an war klar, dass es kein einfaches Spiel sein wird. Das Spiel gestaltete sich anfangs doch sehr ausgeglichen. Es wurde eine gute Abwehr gespielt und auch der Angriff konnte mit gut herausgespielten Aktionen schöne Tore erzielen. Doch nach etwa 12 min. schlichen sich unerklärliche technische Fehler in das Meckesheimer Spiel ein und verpassten so den Anschluss zu halten. Wir gingen, wie auch in den letzten Spielen, mit einem Rückstand von 15:11 in die Pause. Nun hieß es diese vier Tore aufzuholen. Doch unsere Mädels taten sich schwer. Sie kämpften zwar, aber durch die zu offene Abwehr, konnten die laufstarken Eschelbronner Mädels immer wieder ihre Chance zum Tor nutzen. Aber unsere Mädels gaben nicht auf und konnten durch schöne Kombinationen doch auch Tore erzielen. Leider reichte dies aber nicht und so endet das Spiel mit 27:19. Lasst eure Köpfe nicht hängen, wir wissen, dass ihr es besser könnt. Ein Dank gilt unseren E-Jugend Mädels, die wieder dabei waren.

Für den TSV im Einsatz: Joyce Gross (Tor), Rieke Vogt (11/2), Lana Kernbach, Viktoria Böhm (1), Jola Zangl, Aleyna Nash (5), Leonie Kühni, Christin Beisel, Helena Tomaj (2), Mona Maurer, Nola Stadter, Marijana Dodig, Nela Stadter.