mC-Jugend | Spielberichte

mC-Jugend – Qualifikation Badenliga (18.05.19)

SG Schwarzbachtal – JSG Leutershausen/Heddesheim 4:17
JSG Hemsbach/Laudenbach - SG Schwarzbachtal 5:14
SG Schwarzbachtal – KuSG Leimen 4:13
TSG Wiesloch – SG Schwarzbachtal 10:7

Landesliga Nord: ASG Plankstadt/Eppelheim – mC-Jugend 20:38 (10:17)

(JSG) Verdienter Sieg in Plankstadt - zum letzten Rundenspiel und auch in dieser Form als Mannschaft trat man in Plankstadt an. Die JSG überzeugte im Angriff durch gelungene Spielzüge, so konnte sich jeder auch mal in die Trefferliste eintragen. Dem Spielaufbau der Heimmannschaft stand eine solide Abwehrleistung entgegen. Hier schaffte man dann auch die Grundlage zu einem ungefährdeten Auswärtssieg. In der Abschlusstabelle der Landesliga belegt man einen respektablen 4. Platz bei insgesamt zehn beteiligten Mannschaften. Als Trainer kann man unter den bekannten Umständen mehr als zufrieden sein. Meine Tätigkeit als Trainer endet nach dieser Runde. Die Mannschaft wechselt nun in die B-Jugend. Mein Dank geht nochmals an Harald, der die Mannschaft in den letzten vier Spielen betreute sowie an alle Eltern für die tatkräftige Unterstützung während der gesamten Runde! Herzlichen Dank!

Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Niklas Ruhl (2), Mark Kreß (6), Sebastian Kaiser (2), Olcay Sen (1), Marvin Grab (11), Falk Dörzbach (9), Timo Schmitt (7).

Landesliga Nord: mC-Jugend – SG HD-Kirchheim 39:31 (16:13)

(JSG) Platz 4 gefestigt - zum heutigen Spiel gegen die Gäste aus Kirchheim ging es nur noch um den 4. Tabellenplatz in der Landesliga Nord. Zu Beginn des Spieles konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. In der 15.Spielminute wurde der Aufbauspieler wegen eines Foulspieles beim Konter mit Rot bestraft. Da auch noch der etatmäßige halblinke Spieler krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel, erinnerte sich man sofort an das Spiel gegen Weinheim-Oberflockenbach. Der Kampfgeist wurde reaktiviert und vor allem die jungen Spieler aus der D-Jugend, die bereits ein Spiel in den Knochen hatten, haben sich tatkräftig integriert. Mit 16:13 Toren ging man in die Kabine. In der 2. Hälfte setzte sich die JSG Tor um Tor vom Gegner ab und konnte so einen ungefährdeten Sieg verbuchen. Im letzten Spiel der Saison gegen Plankstadt/Eppelheim kann die Mannschaft unbeschwert aufspielen.

Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Jan Albrecht (3), Niklas Ruhl (3), Sebastian Kaiser (3), Olcay Sen (2), Marvin Grab (24/3), Falk Dörzbach (1), Timo Schmitt (3), Michl Ganzer, Max Masslowski.

Landesliga Nord: mC-Jugend – SG Vogelstang/Käfertal 37:27 (14:13)

(JSG) Sieg durch kämpferische Leistung in Halbzeit 2 - in einem von Beginn an kampfbetonten Spiel, konnte sich die JSG nicht wirklich absetzten. Bis zur Mitte der 1.Halbzeit hatte sich die Heimmannschaft einen 4 Tore Vorsprung hart erarbeitet. Dieser wurde dann aber durch Schwächen in den Abwehrreihen der JSG, welche vom Gegner konsequent genutzt wurden, bis auf ein Tor egalisiert. So ging man mit 14:13 in die Kabinen. Auch nach dem Wiederanpfiff konnte sich die JSG keinen deutlichen Vorsprung erspielen. Jedes Tor das im Angriff erzielt wurde, konnte im nächsten Gegenangriff durch die Gäste ausgeglichen werden. Erst ab der 40. Spielminute distanzierte sich die Heimmannschaft Tor um Tor. So konnte das vorletzte Heimspiel dieser Runde verdient mit 10 Zählern Vorsprung gewonnen werden. Im Angriff überzeugte die JSG durch technisch ausgereifte und schnelle Spielzüge.

Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Jan Albrecht, Niklas Ruhl (1), Mark Kreß (4), Sebastian Kaiser (1), Olcay Sen (1), Marvin Grab (20/8), Dörzbach (5), Timo Schmitt (5), Max Masslowski.

Landesliga Nord: mC-Jugend – HSG Weinheim/Oberflockenbach 39:29 (19:15)

(JSG) Starker Auftritt der JSG - nach dem verschlafenen Auftritt in Nußloch wollte man wieder an vergangene Erfolge anknüpfen. Dementsprechend stark begann die JSG vor heimischen Publikum. Schön heraus gespielte Spielzüge und eine solide Abwehrarbeit führten die JSG auf die Siegerstraße. In der 25. Minute wurde ein Spieler der JSG wegen Foulspiels mit Rot bestraft; es traf ausgerechnet einen der Führungsspieler. Das Trainergespann stellte die Mannschaft in der Pause taktische auf die 2.Halbzeit ein. Das Team zeigte als Reaktion auf den Verlust des Mitspielers eine der besten mannschaftlich geschlossenen Spiele in der laufenden Runde. Womit bewiesen wäre: es geht auch mal ohne die Stammspieler, aber eben nicht immer! Für die mitgereisten Zuschauer ein optischer Leckerbissen und für die Spieler Balsam auf die Seele. Danke an Harald für seinen Einsatz als Technischer Berater. Auf diesem Wege noch beste Genesungswünsche an den verletzten Spieler der Gästemannschaft.

Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz, Niklas Ruhl (1), Mark Kreß (11), Sebastian Kaiser (4), Olcay Sen (4), Marvin Grab (7/2), Falk Dörzbach (10), Timo Schmitt (2/1), Michl Ganzer, Max Masslowski.

Landesliga Nord: SG Nußloch – mC-Jugend 36:28 (19:13)

(JSG) Verschlafene 1.Halbzeit - die Luft ist raus. Die JSG kam gegen die Jungs aus Nußloch überhaupt nicht ins Spiel. In der Abwehr agierte man als Trainingspartner. Im Angriff wurden zu viele Chancen vergeben. So stand es zur Halbzeit 19:13 für Nußloch. Nach der Pause zeigte sich die JSG etwas besser aufgelegt. Man war bemüht auf eine freundlichere Ergebnisgestaltung. Den mitgereisten Zuschauern stellte sich die Frage: Wollt Ihr oder könnt Ihr nicht? Beides trifft wohl zu: Eine Saison die von den Stammspielern aufgrund der dünnen Spielerdichte immer unter Vollbelastung gespielt werden muss, zusätzlich die regelmäßigen Einsätze in der B-Jugendmannschaft; all das fordert körperlich und mental seinen Tribut. Entgegen dem detaillierten Spielbericht, war es zu keiner Zeit ein übermäßig hart oder unfair geführtes Spiel beider Mannschaften. Danke an Yannick von der D-Jugend der sich im Tor verdient gemacht hat.

Für die JSG im Einsatz: Niklas Ruhl, Mark Kreß (4), Sebastian Kaiser (1), Olcay Sen. Marvin Grab (14/2), Falk Dörzbach (6), Timo Schmitt (3/1), Michl Ganzer, Yannik Buse.

Landesliga Nord: mC-Jugend – SG Edingen/Friedrichsfeld 26:24 (14:13)

(JSG) Glanzloser Sieg im Nachholspiel - zum heutigen Spiel unter der Woche waren die Mannheimer Vorstädter zu Gast. Die JSG hatte einen guten Start. Schnell war eine fünf Tore Führung heraus gespielt. Nach einer Auszeit der Gäste verlor die JSG den Faden. Die Angriffsbemühungen scheiterten immer wieder an der Abwehr und dem gut aufgelegten Gästetorhüter. Mit einer Ein-Tore-Führung wechselte man die Seiten. In der 2. Halbzeit quälte man sich so durchs Spiel. Ein Zwischenspurt der Mannschaft führt dann zu einem nicht ganz unverdienten Heimsieg. Zwei Punkte auf der Habenseite - mit viel Kampf und Krampf. Deutlich zu spüren ist auch der Leistungsunterschied, zwischen den Spielern, die regelmäßig nur eine oder die angebotenen zwei Trainingseinheiten pro Woche besuchen.

Für die JSG in Einsatz: Joshua Menz, Jan Albrecht, Niklas Ruhl (1), Mark Kreß (5), Sebastian Kaiser, Olcay Sen (1), Marvin Grab (11), Falk Dörzbach (3), Timo Schmitt (5), Michl Ganzer, Max Masslowski.

Landesliga Nord: JSG Leutershausen/Heddesheim – mC-Jugend 26:20 (12:13)

(JSG) Keine Überraschung bei den Roten Teufeln - die JSG Schwarzbachtal begann in der 1.Halbzeit kämpferisch stark gegen die Bergsträßler. Allem voran konnte eine reife Abwehrleistung mit Joshua im Tor den Angriffsreihen der Teufel standhalten. Spielerisch durfte man zur Halbzeit zufrieden sein. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich eine völlig veränderte Gästemannschaft. Zu viele Torversuche und Fehler im Aufbauspiel unsererseits waren die Ursache dafür, dass die Heimmannschaft die Führung übernahm. Die JSG kämpfte sich heran-aber am Ende waren viele Konzentrationsmängel die Ursache für die Niederlage. Am Donnerstag findet ein Nachholspiel gegen die SG Edingen-Friedrichsfeld in heimischer Halle statt. Vielleicht kann man hier mal wieder punkten. Anspiel ist um 18.00 Uhr in der Auwiesenhalle.

Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz (Tor), Jan Albrecht, Niklas Ruhl, Mark Kreß (4), Sebastian Kaiser (2), Olcay Sen (1), Marvin Grab (12/2), Timo Schmitt (1), Michl Ganzer, Max Masslowski.

Landesliga Nord: KuSG Leimen – mC-Jugend 28:27 (16:11)

(JSG) Rumpftruppe in Leimen - am Sonntag war man bei den Jungs der KuSG Leimen zu Gast. Das Spiel stand unter keinem guten Stern. Zu dem Langzeitverletzen Olcay gesellte sich nun auch noch Falk dazu. Alle Bemühungen des Trainers noch zusätzlichen Ersatz aus der D-Jugend zu bekommen blieben erfolglos. So trat man mit sechs Feldspielern und einem Tormann in Leimen an. Konnte man den Anfang noch offen gestalten zeigten sich zum Ende der 1. Halbzeit Defizite in allen Mannschaftteilen. Als Trainer hätte ich mir zumindest die Umsetzung einfachster Grundlagen im Handballsport gewünscht. Die 2. Halbzeit überließ man am Anfang komplett der Heimmannschaft - es drohte ein Debakel. Aber die JSG kämpfte sich zurück und mit etwas Glück hätte man den Ausgleich fast noch geschafft. So aber blieb der Sieg in Leimen.

Für die JSG im Einsatz: Joshua Menz, Jan Albrecht (1), Niklas Ruhl (1), Mark Kreß (2), Sebastian Kaiser (3), Marvin Grab (16/2), Timo Schmitt (4).

Landesliga Nord: mC-Jugend – HG Oftersheim/Schwetzingen II 24:24 (15:14)

(JSG) Überraschungspunkt gegen den Tabellenführer - mit der HG Oftersheim/Schwetzingen II stellte sich der bis dahin Verlustpunkt freie Tabellenführer vor. Das Hinspiel wurde deutlich verloren. Allerdings wurde bei den Spargelstädtern auch mit Harz gespielt. Und heute? Die JSG starte wie ein geölter Blitz. Von Beginn an übernahm die Mannschaft die Führungsarbeit. Dies ließ beim Trainer eine gewisse Hoffnung auf eine Überraschung aufkommen. Die Spargelstädter kamen nur schwer ins Spiel. Eine Schwächephase - oder nennen wir es den wunden Punkt in der Abwehr der JSG gefunden - nutzte die HSG zum Anschlusstreffer zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel setzte die JSG weiter ihr druckvolles Spiel um. Allerdings machten sich auch erste Konzentrations- und Konditionsschwächen im Torabschluss bemerkbar. Ein Überzahlspiel der JSG konnte nicht zum Siegtreffer genutzt werden. So erlaubte man der HSG den glücklichen Ausgleich zum Spielende.
Einen Dank noch an die souverän leitende Schiedsrichterin Wirth aus Malsch. Fazit: Erster Punktverlust der HSG in dieser Runde im Schwarzbachtal - als Trainer der Heimmannschaft mehr als zufrieden.

Es spielten: Joshua Menz, Jan Albrecht, Niklas Ruhl, Mark Kreß (3), Sebastian Kaiser, Marvin Grab (13/2), Falk Dörzbach (4), Timo Schmitt (3), Max Masslowski (1).

Veranstaltungen

01.05.2020 Maifest

Minispielfeste 2019/2020

19.01.2020 in Meckesheim

Soziale Medien

Facebook (sg schwarzbachtal)

Instagram (sg schwarzbachtal)

Facebook (Handball Förderverein e.V.)

Instagram (Handball Förderverein e.V.) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok