Badenliga: HSG Walzbachtal – mA-Jugend 28:19 (14:8)

(JSG) Chancenlos - die Vorbereitung unseres Teams auf das Auswärtsspiel beim Tabellenführer der Badenliga verlief in der vergangenen Woche, aufgrund unterschiedlicher Verpflichtungen unserer Spieler, alles andere als optimal. Trotzdem rechneten wir uns auch bei diesem schweren Auswärtsspiel durchaus Chancen aus, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Denn erstens hatte die HSG Walzbachtal die ersten beiden Spiele des Jahres verloren und zweitens war uns am vergangenen Wochenende ein überzeugender Heimsieg gelungen, der uns zusätzlichen Schwung für diese hohe Auswärtshürde gegeben hatte. Das Spiel begann dann auch ganz nach unseren Vorstellungen. Die Abwehr stand in den ersten Minuten stabil und im Angriff konnten wir die dadurch gewonnenen Bälle mit sauber vorgetragenen Schnellangriffen in Tore umsetzen. Leider verloren unsere Jungs nach diesen vielversprechenden Anfangsminuten aus unerklärlichen Gründen den Faden und gestatteten dem Gegner bereits in dieser frühen Phase des Spiels eine deutliche Führung herauszuwerfen. Zwischen der 5. und der 20. Minute gelangen unserer Mannschaft lediglich drei Torerfolge, wodurch wir vom 3:3 auf 11:6 in Rückstand gerieten. Die Abwehr konnte dem gewohnt druckvollen Spiel der Gastgeber nicht genügend entgegensetzen und unser Angriff verlor in dieser Phase jegliche Struktur. Trotz diesem für uns enttäuschenden Verlauf der ersten Halbzeit war beim Halbzeitstand von 15:8 die Entscheidung über den Ausgang des Spiels noch nicht endgültig gefallen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach dem Pausentee rechneten wir uns durchaus noch Chancen aus. Leider gelang unserem Team auch nach der Halbzeitbesprechung keine Wende im Spiel und so konnten die Gastgeber das Ergebnis kontinuierlich zu ihren Gunsten ausbauen. Am Ende des Spiels stand somit ein auch in dieser Höhe verdienter 28:19 Sieg der Mannschaft aus Walzbachtal. Unter dem Strich muss man anerkennen, dass wir in dieser Begegnung, gegen einen aggressiv und strukturiert agierenden Tabellenführer, chancenlos waren. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs diese Niederlage zum Anlass nehmen, sich auf das Heimspiel am nächsten Sonntag in Bammental gegen den Tabellenletzten aus Dossenheim ordentlich vorzubereiten. Mit einer konzentrierten Leistung sollte es dann möglich sein, dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.

Für die JSG in Einsatz: Philipp Grab, Lukas Neuhäuser (4/3), Philipp Thelen (3), Kevin Kreß, Patrick Munder (4), Kirchner Erik (2), Nathan Wirth (1), Maximilian Genuth, Joachim Hütter, Jonas Ruhl, Sönke Schmidt-Jürgensen (3), Dominik Steiß, Mika Breitinger (2).