BHV-Sichtungscamp der Handballtalente

Am vergangenen Wochenende fand in Lauda das 27. Sichtungscamp des Badischen Handball-Verbandes für Mädchen des Jahrgangs 2007 und Jungs des Jahrgangs 2006 statt. Fast 160 Handball-Talente aus den Handballkreisen Bruchsal, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim und Neckar-Odenwald-Tauber traten gegeneinander an.

Vom Handballkreis Heidelberg wurden mit Nela und Nola Stadter auch zwei Spielerinnen der SG Schwarzbachtal nominiert. Nela (Torfrau) und Nola (Außenspielerin) besuchen seit März 2019 das Fördertraining des Handballkreises Heidelberg.

Am Samstagvormittag galt es, sich in verschiedenen auch überraschenden koordinativen und konditionellen Tests, sowie im Spiel 3-mal 1 gegen 1 zu bewähren. Die Mädels und Jungs präsentierten sich mit guten Ergebnissen.

Danach begannen die Vergleichsspiele. Jedes Team spielte zwei Spiele mit einer Spielzeit von 2-mal 20 Minuten. Ein Schwerpunkt lag hier bei der Beobachtung des Spiels der Abwehr 3:3 und den Angriff dagegen. Anschließend traten zwei gemischte Teams gegeneinander im einen Spiel Nord gegen Süd an.

Am Ende des ersten Tages bekamen die Jungs und Mädchen verschiedene Teamaufgaben, welche sie erfüllen mussten. Claudia Schückler, ehemalige BHV-Auswahlspielerin, veranschaulichte Ihre Karriere als National- und Bundesligaspielerin.

Am zweiten Tag standen die sogenannten Grundspiele im Fokus, welche zeitgleich auf drei Dritteln im Modus 3:3 ausgespielt wurden. Es ging darum, auf verschiedene Anforderungen individuell und kooperativ in kleiner Gruppe, reagieren zu können.

Alle Teams bestätigten die positive Entwicklung der letzten Jahre. Auch die neuen Anforderungen, über welchen sich unsere BHV-Trainer beim Gespräch mit Kreisauswahltrainer/innen im Herbst 2018 einigten, wurden umgesetzt. Wir sahen sehr schöne individuelle Aktionen auf der Außenposition, verschiedene Kooperationen in kleiner Gruppe im Angriff. Die größten Reserven sind immer noch im Bereich Abwehr – offensives und regelkonformes Abwehrverhalten muss kontinuierlich verbessert werden.